Samstag, 3. Dezember 2016

Handwerkskunst

Bin ich gestern beim rumzappen auf eine Sendung gestoßen, die war richtig toll.

Sie lief im SR und trug den Namen "Handwerkskunst", vorgestellt wurde ein Glasermeister und wie er ein Kirchenfenster herstellt.

Ich war ganz fasziniert, diesem Mann beim zeichnen zuzusehen und wie er von seiner Skizze alles ins Große überträgt...


... um dann sich die Glasscheiben raussucht, wie wir es mit den Stoffen tun.


Er war sehr künstlerisch in seiner Arbeit und das, was er so erzählte, entsprach unglaublich meinem eigenen Denken und Tun.

Schaut mal, wie er nach seinen Papierschablonen das Glas schneidet. Ist das nicht unserer Arbeit sehr, sehr ähnlich?


Oder hier, wie er es vorbereitet, um es dann...


... genauer auszulegen.


Das war richtig toll und das wäre auch ein Beruf für mich, habe ich mal so nebenbei festgestellt.

Wer die Sendung gerne sehen würde, kann dies hier tun.


Freitag, 2. Dezember 2016

kennt Ihr Ton?

Ich meine nicht den Ton, aus dem man Gefäße töpfern kann.

Ich meine den niederländischen Künstler Ton Schulten!

Ich kannte ihn auch noch nicht, erst mein Kurs in Forchheim bei diesen wunderbar fröhlichen Frauen machte mich bekannt mit diesem Maler.

Nein, ich habe ihn nicht kennengelernt, aber einige (oder alle?) Damen haben ihn nachempfunden in Stoff.

Und Jana ist eine dieser Damen und hat mir ihr Top zum Quilten geschickt.

65 x 50 cm

Ist das nicht ganz wunderbar?

Zwei Wünsche wurden geäußert und der Rest obliegt meiner eigenen Vorstellung... ich freue mich sehr auf diese Arbeit und mache mich heute noch daran.

Hach, das ist mal so ein ganz freies Schaffen - herrlich!


Donnerstag, 1. Dezember 2016

fertig!

Die Schöne von New York ist fertig!!!!


Und nun von vorne:





Jetzt muß er nur noch Ruth gefallen.


Mittwoch, 30. November 2016

in eigener Sache

Habt Ihr schon gesehen....?

Da ich selbst ja immer ein paar bestimmte Stoffe brauche, habe ich auch ein paar Meter übrig und biete sie in meinem Shop auch an.

Es sind nicht viele, aber wirklich schön.


Ich habe Kona Cotton Stoffe, Batiks und bislang einen Stoff in Überbreite, von diesen kommen noch zwei hinzu.

Ich will hier auch gar keinen Stoffladen eröffnen, aber wenn ich schon Stoff hier habe, kann ich ihn auch mit Euch teilen.


Dienstag, 29. November 2016

New Yorker Schönheit

Meinen ersten New York Beauty als Quiltauftrag habe ich bekommen.

Auch das ist ein Top von Ruth (von ihr war der letzte Lasagnequilt) und soll ein Dekoquilt werden, einfach so zum hinlegen.


Ich habe auch schon angefangen:



Was bin ich doch für´n Glückspilz, all die wundervollen Tops für die Frauen quilten zu dürfen!!!!!

Es ist definitiv nicht mal so auf die Schnelle gemacht und jetzt sitze ich schon drei Tage daran.




Die New Yorker Schönheit ist schon ein tolles Muster, findet Ihr nicht auch? Selbst ohne Quilting fasziniert mich dieses Muster immer wieder auf´s Neue.


Montag, 28. November 2016

ich hab ´en Vogel

Über Karin kam ich zu Clarissa und habe ihren Mini-Malkurs mitgemacht.

Das kann wirklich jeder!


Nach ein paar Farbklecksen und weiteren Strichen ist er fertig... Fred!


Miss Nana fühlte sich gleich angesteckt und machte aus ihrem Klecks einen Hamster.



Sonntag, 27. November 2016

türkis ist schön

Er ist fertig, Ruth´s Lasagnequilt!




Er ist noch genauso weich wie vorher, lediglich in sich stabiler, das ist ja immer das Knifflige bei Kuschelquilts.


Samstag, 26. November 2016

bunt gemischt

Hab ich doch neulich in Itzehoe dieses Haus entdeckt und bin wieder umgedreht, um es Euch zu fotografieren.


Kolonialwaren!

Ein wunderbar altes Wort und natürlich gibt es diesen Laden nicht mehr. Ich erinnere mich aber noch gut an den, der bei uns um die Ecke war.

Meine Oma sammelte die Rabattmarken von denen und die wurden in ein bläuliches Heft geklebt... boah, wie lange das her ist!

Apropos lange:

Bei mir habe ich wieder "schnippschnapp, Haare ab" gesagt und so ist´s geschehen.


Die Geschmäcker sind verschieden und hier zuhause steht´s 3:1 pro neuem Haarschnitt.

Und die Auflösung von gestern:

Es war Hildegard Knef! Ich freue mich darüber, daß so viele gleich auf sie getippt haben, das zeigt mir, daß mein Ansatz recht gut war vom Zeichnerischen her. Und alle, die auf jemand anderes tippten: macht nix!


Morgen zeige ich Euch den fertigen Lasagnequilt. Bleibt dran!


Freitag, 25. November 2016

wer bin ich?

Mensch, was habe ich lange nicht gezeichnet. Aber gestern.

Wollt Ihr wieder raten?

Der Anfang:


So wird´ bleiben:

40/120/II.

Nein, es ist nicht Ute Lemper!

Und nochmal nein, sie sieht sich nicht sehr ähnlich, aber an ihrem rechten Auge (vom Betrachter aus) kann man sie erkennen!

Morgen die Auflösung.


Donnerstag, 24. November 2016

guckst Du auch?

Ich weiß nicht wie´s Euch geht, aber ich gucke nicht nur "the taste" supergerne, ich gucke auch Dienstags "geschickt eingefädelt", ist doch irgendwie Pflichtprogramm.

Okay, sagen wir mal so, es ist unterhaltsam und es hat sich ein bisschen was getan in der Sendung, aber...

... was mir auffällt und achtet doch das nächste mal darauf:

Wenn die Kandidaten ins Atelier gehen und setzen sich an ihre sauberen Plätze, sind die Overlocks bereits mit dem passenden Garn bestückt!

Hä?

Suchen sich angeblich nicht die Kandidaten später erst die Stoffe aus?


Der Tipp damals von Inge, die Reißverschlüsse vorher zu bügeln, der ist sicherlich ganz stark, davon habe ich noch nie gehört.

Aber mal ehrlich, das vorgestrige Tutorial mit dem Abnäher... wer konnte erkennen, wie man den richtig näht????? Ich weiß es, ich bekam es beigebracht, aber wer sich hier vom lieben Guido einen echt starken Tipp versprochen hat, wurde doch bitter enttäuscht. ICH konnte nix erkennen, wierum (ist dieses Wort eigentlich hessisch?) der Abnäher genäht wird. Das man ihn allerdings immer nach oben bügelt, das wußte ich nicht.

Das diese eine Falte eine Quetschfalte ist, hatte ich auch noch nie gehört.

Das man Strickware vorher einmal mit einer Sicherheitsnaht steppt, da hätte man selbst auch drauf kommen können, aber besser so, wenn man´ gesagt kriegt.

Alles in allem macht die Sendung irgendwie Spaß, obwohl sie ihre großen Defizite hat.

Und jedesmal kriege ich voll Bock auf Klamottennähen, Ihr nicht auch?


Mittwoch, 23. November 2016

Lasagne

Ich habe einen Lasagnequilt als Auftrag hier liegen und gestern begonnen daran zu arbeiten.



Dies ist das ausgelegte Top, es stammt von Ruth und sie brachte es mir vorbei, denn sie wohnt gar nicht weit weg von mir.

in natura viel kräftiger und leuchtender
Das sind die gewählten Garne.

oben Master Piece, unten Bottom Line als Unterfaden

Ich finde, das Türkis macht sich prima.


Ein paar "Schichten" habe ich schon geschafft.


Es gibt noch viel zu tun, bleibt dran!


Dienstag, 22. November 2016

dazwischen schieben

Bevor ich den nächsten Auftrag quilte, werde ich erst ein Weihnachtsgeschenk fertig machen.

Zeigen kann ich es nicht, weder in der Vorstufe, noch wenn´s fertig ist. Schade.



So bleibt einfach dran!


Montag, 21. November 2016

noch mehr Rosen

Von Martina bekam ich die Tage ein wundervolles Rosentop geschickt.

Redworkgestickte Rosen, gepatchte Sterne... unglaublich schön.

Und ich habe mich Samstag an die Arbeit gemacht.


Obiger Stern ist aus diesem Top, ist das nicht wunderbar?


Es soll eine kleine Decke werden, um sie sich mal über die Beine zu legen.

So wird die Quiltarbeit nur ein bisschen betonen, mehr nicht.

Der Anfang ist gemacht:


Und gestern habe ich weiter daran gearbeitet.

Jetzt sind die Sterne auch gequiltet und ich versprach Martina, nur das Nötigste zu machen.


Und was soll ich sagen?

Ich bin fertig!





Ich hoffe, sie hat es sich so vorgestellt.

Und wen es interessiert, ich habe mit folgenden Garnen gequiltet:

oben: Master Piece 136, 151 und 171
unten: Bottom Line 620


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...