Montag, 22. August 2016

Wochenpäuschen

Besuch haben wir nicht nur von meiner Mutter für zwei Wochen, sondern auch von einer anderen Dame...


Dieses Jahr gibt es viele Libellen und ich freue mich über diese fliegenden Raubinsekten sehr.


Ich war heute bei Obi mit meiner Kleinen. Guckt mal, so sieht es aus, wenn man eine 11-Jährige im Kinderwagen herumfährt.


Und da wir außer gut essen und viel babbeln kaum was anderes machen, nehme ich mir den Rest der Woche noch eine Auszeit vom kreativen Schaffen.


Nächste Woche geht´s dann weiter, bleibt dran!


Samstag, 20. August 2016

Wochenendpost

Heute schreibe ich meinen Wochenendpost, d.h. morgen wird keiner folgen.

Warum?

Familienbesuch!

Aber ich war wieder unterwegs, diesmal aber Richtung Brunsbüttel. Ich habe auch Neues für Euch dabei, vor allem viele Farben.

Auf dem Weg zum Strand treffe ich auf GRÜN!

Schafe mit grünem Po.


Nee, die sind nicht geimpft (dann kriegen sie farbige Punkte auf ihr Fell gemacht), sondern was ähnliches ;-)

Das ist der Schafbock.


Er trägt die Farbe vorne am Brustgeschirr. Jetzt alles klar?

Am Strand angekommen heißt es die ROTEN Schuhe ausziehen, an die Leine packen und umhängen.


Sooooo schön!


BRAUNER Flußboden.


Der GRÜN/ROT/WEISSE Katamaran nach Helgoland scheint immer dann vorbei zu fahren, wenn ich am Deich bin.


Das muß weg.


Aber dieses BLAU ist wundervoll, oder?


Große Steine sind auf dieser Seite von Brokdorf.


Und viele kleine.


Superschönes PERLMUTT.


GRÜN und BLAU in Kombination ist immer eine Augenweide.


Guckt mal.


Wißt Ihr, was das ist?


Ich weiß zwar, was es ist, ich weiß aber nicht, wie es entsteht.

Es sind Klopse aus GRAUEM Schlick.

hab den Großen von oben "geknackt"

Hier ist alles voll davon.



Der Reusenfischer hat genug für heute.


Imo auch.


Ich guck nochmal über´n Stack...


... dann auf meine Füße...

typisch!
... auch seine sind nicht besser...


... und selbst getrocknet werde ich noch lange was vom Schlick mit mir herum tragen.

Seid froh, daß Eure Füße sauber geblieben sind.


Bis Montag.

Bleibt dran!


Freitag, 19. August 2016

Freitag und Kölle

Ich habe endlich mal wieder gezeichet. Ist aber nicht gut geworden, bin aus der Übung.
Und wer sie erkennt, ist wirklich extrem gut in Gesichtern.

Es wird sie auch nicht jeder kennen.

Dauer: 15 min

Und warum Kölle?

Von dort kamen die Hexis und der Weihnachtsläufer, der gestern mit der Post fertig gequiltet nach Hause ging.

Rückseite

gut, gell?

Gefällt´s Euch?

Und nun zur Auflösung:

bei mir nicht zu erkennen, ich weiß, ist aber nicht schlimm

Genau, Lilo Pulver.

Und wißt Ihr, warum es nicht schlimm ist, daß man sie nicht erkennt?
Aus dem gleichen Grund, weshalb es nicht schlimm ist, wenn eine Quiltarbeit mal nicht soooo gut geworden ist.

Weil nicht alles ein Meisterwerk werden und sein kann! Nicht beim Quilten, nicht beim Kochen, nicht beim Zeichnen und überhaupt bei allem.

So einfach ist das.


Donnerstag, 18. August 2016

is denn scho Weihnachten?

Gestern Morgen an der Elbe... der blaue Himmel macht auch die Elbe blau... welch herrliche Stimmung.


Milli hat mir zu dem kleinen Hexagonquiltchen auch noch ihren Weihnachtstischläufer geschickt.


Milli steht auf dezente Quiltarbeiten und mag es Ton in Ton lieber als mit Kontrastgarn.

Die Hälfte ist gemacht, den Rest mache ich heute fertig.


Bleibt dran!


Mittwoch, 17. August 2016

Hexis fertig

So, Milli´s Quiltchen ist fertig.

Sie hat sich ja ein Quiltmuster vorgestellt, was einem Rahmen ähnelt.

Da der Rand aber nicht wirklich breit ist und auch das Muster nicht erschlagend wirken soll, haben wir uns auf Federn geeinigt.


Wichtig bei Metallic-Garn ist, daß man es mit einer 90er Topstitchnadel quiltet, nicht zu schnell und außerdem mit geringer Oberfadenspannung.



Bei diesem kleinen Quilt geht es Milli vor allem um die kleinen Hexagons und die galt es hervorzuheben.

Normalerweise arbeite ich anders, aber bei diesem Quiltchen fand ich es so schön, daß die Mitte wie obendrauf sitzt, daß ich nichts weiter daran gemacht


Und so sieht er aus. Mir gefällt er!


Und morgen zeige ich Euch den zweiten Auftrag von Milli.

Bleibt dran!


Dienstag, 16. August 2016

viele Hexagons

Euch hat mein Post über Birmingham so gut gefallen zwecks Inspiration, daß Ihr oftmals als Kommentar hinterlassen habt, daß Ihr ihn Euch bestimmt noch mehrmals ansehen werdet. Damit Ihr ihn auch immer wieder und schnell findet, habe ich ihn mit "Birmingham" gelabelt. So braucht Ihr nur rechts in der Leiste bei den Suchworten auf "Birmingham" klicken und dieser Post öffnet sich automatisch.

Aber nun zu anderen Dingen.

Milli hat mir mal wieder was zum Quilten geschickt, u.a. diesen hübschen und kleinen Hexagonquilt.


Auch die Rückseite ist wunderbar.


Und da Milli auf Golddruckstoffe steht (eine Gemeinsamkeit mit mir), werde ich mit Metallic-Garn quilten. Sie wünscht sich ein Motiv eines Rahmens ähnlich.

Superior Metallics 9


Sonntag, 14. August 2016

Birmingham - hin und zurück

Kommt mit, wir fliegen nach Birmingham zum Quiltfestivel!

Flughafen Hamburg
In Birmingham habe ich mich nach dem Bezug meines Hotelzimmers erstmal auf den Weg nach centre city Birmingham gemacht und das mit einem Doppeldeckerbus.


Also wirklich schön war das dort alles nicht.



Am Bullring angekommen, habe ich mich ein bisschen umgeschaut...

ganz dicht beieinander: modern und "alt"

... und lecker gegessen.


Auch mein Hotelfrühstück war sensationell.


Aber jetzt geht´s zur Ausstellung.

Freitag Morgen, 10 Uhr, noch sehr leer. Ein erster Überblick:





Wie Ihr seht, geht es auch dort sehr um den Verkauf. Es gibt alles mögliche, ich habe kaum etwas gekauft, ich habe mich lieber umgesehen.

Es gab dort Quilts von Jedermann, aus denen die Besten gewählt wurden von der Jury und den Besuchern, es gab aber auch zweite und dritte Plätze.

Zudem gab es Gastländer wie Korea/Japan und Russland, dort stellten Künstlerinnen aus und dann gab es Künstlerinnen, die ihre Werke zum Verkauf auch ausstellten.

Und dann gab es noch Gilde-Dinge, aber da bin ich nicht tiefer eingestiegen.

Es gab sehr gute und tolle Quilts und - man muß es so sagen - auch sehr schlechte darunter. Nein, wirklich, ich rede von schlechten! Ich habe es fotografiert, werde es aber nicht veröffentlichen, aber glaubt mir, ein Quilt war sogar so schlecht, daß sich das schlecht umgeschlagene "Binding" löste.

Seid Ihr bereit? Ich habe für jeden Geschmack etwas dabei, aber natürlich immer unter dem Nana-Aspekt betrachtet und zwar dann für richtig gut befunden, wenn die Quiltarbeit auch toll war.

Gleich geht´s los.... Achtung, vieeeeele Bilder!

Den Anfang mache ich jetzt einfach mal mit den dreidimensionalen Quilt- und Patchworkarbeiten:











Jetzt wird´s ganz schräg:


Und nun zu den Quilts von Jedermann, die teilweise bewertet und/oder auch gewonnen haben:

Glitzersteine findet man mittlerweile auf vielen Quilts!









Traditionelle Quilts, die zwar so an sich nicht mein Ding sind, ich aber besonders hervorragend fand durch die unglaublich handwerkliche Fertigkeit.

Dieser Quilt ist handgequiltet:


teilweise mit Perlen bestickt, teilweise Knötchen

Hier nun noch mehr Quilts, immer Totalaufnahme und Detailfoto(s):






















Was kein wirklicher Quilt war, war dieser hier, aber dennoch unglaublich schön:










best of show




Achtet bei diesem bitte auf die Außenkante des Bindings:
















Diesen hier fand ich besonders schön, daß war mein Favorit unter den "Quilts von Jedermann", wie ich es gerne nenne:

von Elly Prins, Niederlande

wundervoll gemacht!!!
Achtet bei diesem Quilt bitte auf die feinen Applikationen und beim letzten auf die Stoffwahl der Blätter:





Aber erstmal essen gehen:

Fish & Chips, habe ich täglich gegessen
Weiter:

Achtet bei diesem Quilt bitte auf die "Einfassung" aus Luftmaschen:





Hier ein toller Quilt für die Stickerinnen und Häuslebauer, dieser wurde auch ausgezeichnet:





Und dieser ist so fein und zart!







Jetzt kommen die Länderquilts... hier ist der Beitrag von Deutschland (ist auch der einzige, den ich fotografiert habe):



Mein Favorit ist aber aus Ungarn und dieser hier:


Ich gehe mit Euch zu den russischen Künstlern. Ihr Arbeit sagt mir nicht so zu, aber das müßt Ihr gesehen haben, diese Wucht:




Diese russische Künstlerin war auch vor Ort und erklärte mir, wie sie durch Schichtung unterschiedlicher Stoffe an die unterschiedlichen Farben kommt. Dies ist sie und eine ihrer Arbeiten:




Und nun nach Korea/Japan:





Hier eine etwas andere Arbeit, aber auch sie hat bestimmt ihre Liebhaber:



Und jetzt zu den Mini-Quilts:







Hier ein "Quilt mit Geschichte", war auch Teil des Ganzen.


Nachmittagstee:

saulecker!

Quilts die irgendwo hingen, warum auch immer:









Und jetzt nehme ich Euch mit zu den Künstlerquilts, die auch zum Verkauf hingen (mit Preisangabe):


















Und hier zwei Gewinner....

... dieser hier!

Von dem war ich echt fasziniert...



... dann bin auch ich ganz nah heran und habe gesehen, daß er nicht wirklich gequiltet ist, sondern bestickt. Okay, von fantastischer Größe und schön, aber er ist gedruckt und wie gesagt: bestickt.



Bevor ich Euch noch einen Gewinner zeige, hier die Truppe, die ich mittags traf zum Essen:

das war nett, vielen Dank!
Und das ist Conny, Ihr wißt ja, die Conny mit dem keltischen Knoten!


Und jetzt zum Gewinner der Rubrik Bilderquilts:

der Quilt ist leider in echt so duster, finde ich sehr schade

mir völlig unklar, wie sie das gemacht hat, fantastisch!

die Hummel ist leider ein bisschen flach neben den anderen

toll, gell?
Und jetzt, tataaaa, MEIN Favorit der ganzen Ausstellung, der allerbeste überhaupt:



Als ich diesen Quilt sah, kam nur ein "wow" aus mir heraus und dabei wurde ich gesehen und zwar von der Künstlerin selbst. Kim HyeNook. Ich sprach lange mit ihr und sagte ihr, wie wundervoll ich ihre Arbeit finde. Sie kam mir nach und gab mir eine Karte mit dem Quilt drauf und signierte sie.


Tja, dann waren die Tage vorbei und ich bin zurückgeflogen.

Wie es manchmal geschieht, flogen wir doch tatsächlich an Brokdorf vorbei, guckt:


guckt, wie breit die Elbe ist

Mein Fazit:

Ich bin sehr froh, daß ich das viele Geld ausgeben habe für den Besuch des Quiltfestivals!

Nein, ich würde nicht jedes Jahr dorthin fliegen, aber alle 3-4 Jahre bestimmt.

Ich komme wieder, ganz sicher.


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...