Donnerstag, 30. März 2017

tierisch gut

Kennt Ihr das?


Das sind meine "Schwimmhäute" für´s Aqua-Power. Der Kurs hat sie sich zugelegt, da es den Wasserwiderstand erhöht und noch mehr Muckis macht.


Morgens ist es bei uns noch kalt und manchmal nebelig, eine tolle Stimmung am Wasser.



Oft treffen wir dann auch die Robbe beim Frühstücken und stets beobachtet sie uns, nun, bestimmt eher die Hunde.

in der Mitte vom Foto ist die Robbe zu sehen
Und Imo war mal wieder sehr niedlich...


... guckt mal, wie er hier zwischen den Kindern geschlafen hat!


Ich liebe seine Pfoten... sie riechen nach Popcorn.


So, ich geh´ jetzt mal was tun, was auch immer.


Mittwoch, 29. März 2017

Rosenstoffe

Ruth brachte mir diesen Sandwich vorbei zum Quilten, es wird ein Geschenk für eine ältere Dame und soll als Kniedecke benutzt werden.

Sind die Stoffe nicht schön?


Das ist das ganze Top.


Und dieses ist die Rückseite, etwas Kuscheliges. Das kenne ich schon von Ruth und weiß mittlerweile, wie man diesen Stoff am besten verarbeitet.


Das Quilten habe ich schon angefangen, morgen mehr.

Ich bleib dran!


Dienstag, 28. März 2017

Kaleidoskop - Teil 3

So, Ihr Lieben, ich habe alle Hexagons zur Hälfte genäht, d.h. eigentlich sind sie beisammen, aber in der Mitte noch nicht verbunden.

Hier habe ich ein paar Auszüge von den zur Hälfte genähten Hexagons...

... es sind die unterschiedlichsten Farb- und Typenhexagons herausgekommen...

... blumige...


... bunte...


... ganz zarte...


... welche mit Tiefe...


... urig wirkende...


... eisige...


... welche mit viel Bewegung...


... düstere...


... und abstrakte.


Jetzt ist der nächste Schritt das Sortieren und Auslegen, aber das muß warten.

Ruth kam gestern und hat mir drei wunderbare Quilts zum Quilten gebracht... es gibt einiges zu tun,
bleibt dran!


Montag, 27. März 2017

Kaleidoskop - Teil 2

Die liebe Heike hat bei ihrem gestrigen Kommentar ein paar Fragen gestellt, die ich gerne in diesem Post beantworte und gleichzeitig die nächsten Kaleidos zeigen möchte.

Während ich so erzähle, füge ich einfach immer mal ein 3er-Pärchen ein, so wie jetzt:




Angefangen habe ich mit einem Stück Stoff, dessen Rapport 65 cm breit ist, hat sich einfach so ergeben. Mein Muster geht ja über die gesamte Stoffbreite, insofern habe ich keine Wiederholungen. Der Rapport muß 6 x vorhanden sein für ein Hexagon und da ich auf die Rückseite auch noch einmal den Rapport in voller Größe mit einarbeiten werde, brauchte ich also sieben mal den Rapport, sprich 4,55 m Stoff. Ist eine Menge, nicht wahr? Was ich später noch brauchen werde für Rand und Rückseite, das wird man noch sehen.




 Ich nähe das Top komplett mit der Maschine, für ruhige Abende appliziere ich lieber.




Nachdem ich nun alle Hexagone mir angeschaut hatte (ich machte von allen Legevarianten ein Foto und entschied anhand dieser die letztendliche Legeart!) und steckte eine Nadel in die zukünftige Mitte.


Schnell verliert man sonst den Überblick, wie sie denn nun alle sein sollen.




Nach diesem Buch arbeite ich. Es ist komplett in Englisch und es ist schon gut, wenn man die Sprache einigermaßen kann, denn nur von den Bildern alleine kapiert man die Kniffe eines Kaleidoskopquilts nicht, ich zumindest nicht.





Dann habe ich gestern genäht...


... und viel gebügelt...




... und weiter genäht...


... und habe ein paar Hexagonhälften aufeinander gelegt, sie sehen schon ein wenig anders aus, als wenn sie nur locker nebeneinander liegen.





Es gibt noch viel zu tun und wenn ich fertig mit nähen bin, werden sie ausgelegt, aber bis dahin bleibt Ihr dran bis zum Teil 3.


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...