Mittwoch, 24. Mai 2017

und von Euch?

Ich habe mich gefragt, welches Utensil aus meinem Nähzimmer denn mein aller-, aller-, allerliebstes ist?

Welches ich arg vermissen würde?

Welches man unbedingt erfinden müßte, würde es das noch nicht geben?

Welches ich unter keinen Umständen hergeben möchte?

Und zuerst dachte ich an meine Gingher-Schere, aber es gibt so viele gute Scheren auf dem Markt.... und dann war mir eines klar:

mein magnetisches Nadelkissen!


Das würde ich freiwillig nicht mehr hergeben. Davon habe ich mind. drei Stück, ich glaube sogar vier. 

Es leistet mir so wunderbare Dienste, denn ich werfe ja nur noch meine Nadeln drauf und ich kann blind drangreifen, sie liegen immer irgendwie ordentlich.

  
Und was ist Dein aller-, aller-, allerliebstes Stück aus Deinem Nähzimmer?

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nana...während ich mein Müsli löffele, überlege ich mal...so eins habe ich auch und trotzdem fliegen die Stecknadeln rum ;-) LG von Cosmee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was? Wieso? Benutzt Du es nicht?

      Nana

      Löschen
  2. Ich bin mir nicht sicher, ob es zählt ;-) ich könnte nie ohne meine daylight Lampen auskommen.
    Mein Nähzimmer ist im Keller, zwar mit einem großen Fenster, aber eben im Keller und ohne diese tollen Lampen geht gar nichts.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ob das zählt!!!! Tageslichtlampen... ab die hatte ich gar nicht gedacht, die sind mir auch immens wichtig!!!

      Nana

      Löschen
  3. Im Nähzimmer ganz klar: meine beiden magnetischen Nadelkissen! Die sind Gold wert, man kann tatsächlich "blind" ablegen und wegnehmen, meine Nadeln liegen interessanterweise nicht so wie Deine längs, sondern eher im Kreis. Von allein....
    Am Handarbeitsplatz im Wohnzimmer ist es die Daylight-Stehlampe, auch ganz klar.
    Und seit geraumer Zeit der Clover-Nadeleinfädler.
    ich muss mich jetzt hoffentlich nicht entscheiden! *lach*
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Einfädler liebe ich auch sehr und meine Stehlampe hat einmal Licht nach oben und ein biegsames nach unten, auch toll.

      Nana

      Löschen
  4. Ach was ein Praktisches Teilchen, hab ich noch nie gesehen. Mein allerliebstes Teil? Kann ich so gar nicht sagen - ich glaub sogar meine Näma - schon über 25 Jahre alt, näht wie ein Lottchen, und ohne sie hätte ich vielleicht nie mit dem Patchworken angefangen.
    Liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, NäMas zählen nicht, es ist ja der Hauptbestandteil des Nähzimmers, ich dachte da eher an Zubehör. Toll, daß die Maschine so klasse läuft, selbst nach 25 Jahren.

      Nana

      Löschen
  5. Das ist ganz klar meine Nähmaschine. Ich könnte mir keine neue leisten und bin sehr froh dass sie neulich nur repariert werden musste.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  6. I do not think I have a favourite though my unpicker unfortunately gets a lot of use and it would be tough using scissors, must learn not to make so many mistakes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It surely is one of the most used notions in my room too ;-)

      Nana

      Löschen
  7. Mmmh schwere Frahge. So ein magnetisches Nadelkissen besitze ich nicht. Aber wenn ich die Kommentare hier so lese, dann denke ich auch, das eines meier liebsten gegenstände im Nähzimmer meine Lupenleuchten sind. Gutes Licht und wenn es mal brenzlig klein wird, dann habe ich eine Lupe samt Licht. Darauf möchte ich in gar keinem Fall verzichten.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Lupenleuchte... sowas muß klasse sein und wird sicherlich irgendwann hier auch einziehen.

      Nana

      Löschen
  8. Also bei mir ist es für die Handarbeit der Clover Einfädler und bei fehlerhaftem Nähen, ist es der Nahttrenner von Gütermann, der mit den Fadenentfernzonen
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Einfädler ist aber auch megagut, den würde ich auch nicht mehr hergeben wollen.

      Nana

      Löschen
  9. Moin Moin!
    Mmh, ich glaube meine Bionic Gear Bag ist mein Favorit. Du hast ja beim Wholeclothkurs gesehen, was da alles rein geht. *gg* Sie steht rechts von meiner Näma im Regal und beherbergt die ganzen Kleinigkeiten, die Frau beim Nähen so braucht I! Absoluter Griffweite.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist in der Tat ein wunderbares Stück und meine ist von Jeannette und ist in jedem Kurs mit dabei.

      Nana

      Löschen
  10. Und schwupps habe ich doch gleich einen Blogpost zu diesem Thema geschrieben :-)

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da guck´ ich gleich mal rein.

      Nana

      Löschen
  11. So ein magnetisches Nadelkissen ist das letzte was ich mir kaufen würde. Ich hasse es wenn meine Nadeln magnetischen sind und das werden sie. So hat eben jeder seine Vorlieben. Ich hab das Ding bei einer Freundin probieren dürfen, zum Glück, denn so habe ich viel Geld gespart. Ich hoffe du nimmst es mir nicht übel wenn ich das hier so deutlich sage.
    Mein liebstes Teil im Nähzimmer? Hm, da muss ich überlegen. Meine Nähmaschine schon toll aber..... Nee, ich glaube mein Maßband überlang, 300 cm, und eine Seite Metrisch und die andere Inchmaße das hat mir schon so viel Umrechnerei erspart. Und das ausmessen von großen Quilts und langen Stoffbahnen ist auch ganz einfach. Und ich liebe auch meine Applistecknadeln, extra kurz. Die sind einfach Klasse weil der Faden nicht immer hängenbleibt.

    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach was, ich nehme das nicht krumm.

      O ja, ich habe auch mal so ein Maßband geschenkt bekommen... in der Schweiz sogar!... und finde es megaklasse.

      Nana

      Löschen
  12. Da ich gern mit der Hand nähe, sind für mich meine kleinen klebenden Lederpads für die Finger das wichtigste Utensil.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kenne ich gar nicht, sind das einmal benutzbare?

      Nana

      Löschen
  13. Oh je, ich soll mich entscheiden? Schwer!!
    Die Nähmaschine ist Nr. 1 und es muss mindestens 1 Nahttrenner griffbereit sein.
    LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nahttrenner ist auch immer neben meiner NäMa und da muß er auch stets sein, selbst beim Quilten.

      Nana

      Löschen
  14. Das magnetische Nadelkissen ist erst vor wenigen Wochen bei mir eingezogen. Aber viel wichtiger ist mir tatsächlich meine Nähmaschine.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, noch eine mit diesem Nadelkissen. Magst Du es?

      Nana

      Löschen
  15. Da kann ich mich auch sehr schlecht entscheiden, aber sehr wichtig ist mir der Rollschneider und natürlich die Nähmaschine, ohne die ginge nix:-)))) Was auch sehr wichtig ist ein Lineal.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber welches von den sicherlich vielen Linealen?

      Nana

      Löschen
  16. Es ist mein kleines Nadelkissen, das mit einem Aufhänger an der Nähmaschine hängt.So ist es nie im Weg, und ich stecke dort blind die Nadeln ein.
    Verzichten möchte ich auch nicht auf mein Nadelbuch dass ich mir mit sechs Jahren stickte.

    Bedenkt dass ein Magnet nie beim handy liegen sollte. Bei einem Nähtreffen verstellte ein handy immer die elektronische Fadenspannung, bis die Teilnehmerin des Rätsels Lösung fand....gab es viel Frust!lG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, die Sache mit dem Magneten war früher sicherlich viel schwerwiegender als heute. Mein Mann hat eine Handyhülle, die hat hinten sogar einen Magneten dran, so kann er überall sein Handy anpappen, der Rest ist auch nur Plastik.

      Nana

      Löschen
  17. Oha..
    Hmm ich hab ja immer etwas Angst bei Magnet und Nähmaschine... Nachdem ich mal gehört habe, dass man sich da seine Maschine auf null setzten kann... also eine Computergesteuerte NäMa...
    Deswegen tau ich mich an so ein Teil nicht ran..
    Hmm meinen 60mm Rollschneider? Ja den lieb ich!
    Aber vr allem meine NähMas.. *hüstel*
    Die Pfaff, die TretnäMa und auch meine white Lady :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Nadelkissen haben doch kein Power-Magnet... es hällt nicht mal an unseren metallnen Türrahmen!

      Nana

      Löschen
  18. Ein magnetisches Nadelkissen ist eine feine Sache. Dass diese Teile einer Komputergesteuerte Nähmaschine Probleme bereiten können habe ich auch schon gehört. Ich habe auch zwei Stück davon im Gebrauch und bisher ist noch nichts passiert. Wenn es irgendwie geht, arbeite ich sowieso lieber mit den „Wonder Clips Stoffklammern“. Die könnten unter den vielen anderen nützlichen Kleinkram mein Favorit sein. Natürlich stehen an erste Stelle meine geliebten Nähmaschinen.
    LG, Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wonderclips finde ich auch gut. Ich mag aber besonders die extrafeinen Nadeln viel lieber.

      Nana

      Löschen
  19. Den magnetischen Nadelhalter mag ich schon sehr, auch dir Wunderclips möchte ich nicht missen. Doch seit ich den Silikonring für meine ganzen Spulen habe, brauche ich nicht mehr "wegrollende" Spulen einzufangen.Das kleine Spulenkästchen flog umgehend in den Müll.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, ich weiß was Du meinst. Ich finde diese "Donuts" auch stark.

      Nana

      Löschen
  20. Hallo Nana, eine wirklich interessante Frage.... Ich mag besonders die langen superdünnen Stecknadeln und meinen roten Nahttrenner seam-fix von Gütermann creativ. Der ist schön groß und dick und kann dank der leuchtend roten Farbe nicht "aus Versehen" entsorgt werden, wie die miniTeilchen �� Ausserdem liegt er gut in der Hand, die auch nicht verkrampft wenn es mal wieder länger dauert ��
    Liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Nadeln mag ich auch sehr gerne, diesen Nahttrenner kenne ich - glaube ich - gar nicht.

      Nana

      Löschen
    2. Doch, so einen hatte ich auch mal.

      Nana

      Löschen
  21. Hmmm schwere Entscheidung: für unterwegs definitiv meine Bionic Gear Bag, fürs Handnähen der Lederfingerhut von Clover, fürs Taschen nähen die Wonderclips. Ich glaube ich kann mich nicht entscheiden :D

    LG Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mußt Du auch nicht, Deine Aufschlüsselung ist super.

      Nana

      Löschen
  22. Nach vielem Hin-und Herüberlegen ist es meine Magnetleiste geworden, die ich in meinem Nähzimmer an der Wand habe. Erst habe ich überlegt, ob das überhaupt gilt, aber ich bin schwer begeistert davon:-)
    Da kommen meine Scheren hin, die Stecknadeln sind in einer Dose, die magnetisch ist, mein Rollschneider...
    Da ist alles schnell aufgeräumt und ebenso schnell wieder im Einsatz.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ob so eine Leiste zählt! Sowas könnte ich mir eigentlich auch mal zulegen.

      Nana

      Löschen
  23. Wäre nichts für mich, mich würden magnetische Nadeln nerven ... da sammle ich lieber ab und zu Nadeln auf nach Unfällen ;)
    Ich möchte nie mehr ohne meinen dicken ergonomischen Nahttrenner (den es ab und zu bei Tchibo gibt). Nahttrenner braucht man einfach ständig, und bei den dünnen Standard-Dingern taten mir schon so oft die verkrampften Finger weh nach einer Näh-Orgie - nie mehr!

    Ich plane auch demnächst einen Meine-liebsten-Nähhelfer-Post ... denn abgesehen vom dicken Nahttrenner habe ich doch einige große Nähhelferlieben :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzig, wie wichtig doch ein Nahttrenner ist und dann auch noch die Farm davon. Hätte ich nie gedacht.

      Nana

      Löschen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...